creation-seperationunity

Posted: 28th Juli 2015 by xaedes in Allgemein

Creation-SeperationUnity

Consciousness – Time – Helen Keller

Posted: 18th Juli 2015 by xaedes in Allgemein

(chatlog)

Hatten doch gestern noch kurz über Zeit geredet
Was das wohl ist
und dass unsere wahrnehmung davon garantiert einen unterschied zur „tatsächlichen“ realität hat
habe noch was interessantes gefunden

von Helen Keller

http://www.gutenberg.org/files/27683/27683-h/27683-h.htm

BEFORE my teacher came to me, I did not know that I am.
[…]

My inner life, then, was a blank without past, present, or future, without hope or anticipation, without wonder or joy or faith.

It was not night—it was not day.
. . . . .
But vacancy absorbing space,
And fixedness, without a place;
There were no stars—no earth—no time—
No check—no change—no good—no crime.
[143]
My dormant being had no idea of God or immortality, no fear of death
macht den eindruck, als wenn das konzept von zeit einfach erst erlernt werden muss
und man durchaus auch ohne dessen zumindest überleben kann
als mensch
und was sie da beschreibt klingt nach dem was von manchen östlichen gedankenschulen angestrebt wird
ein state of mind ohne zeit, ohne space, einfach nothingness
“ When I learned the meaning of „I“ and „me“ and found that I was something, I began to think. Then consciousness first existed for me“
nicht-denken
hier sogar nicht-bewusst sein
zu erlernen das ablegen zu können dessen was man im laufe seines lebens gelernt hat

passend dazu
„Rochat, in contrast, models human cognition as fundamentally social in nature. Each person learns to be aware of himself – is constrained toward self-consciousness – [anm:vor allem bis hier hin, rest ist nur der vollständigkeit halber] by other people being aware of him. He learns to manage his image in the minds of others, and finds himself reflected, as in a mirror, through the interface of language and non-verbal communication.“
http://www.ribbonfarm.com/2015/04/08/the-essence-of-peopling/

Make Sense of WP Query Functions

Posted: 27th März 2012 by xaedes in Wordpress
Kommentare deaktiviert für Make Sense of WP Query Functions

http://wordpress.stackexchange.com/a/1755/9518

pdt eclipse

wurzelverzeichnis : verzeichnis das alle von git zu verwaltenden verzeichnisse/dateien enthält (evt auch zusätzliche)
wurzelverzeichnis backup
wurzelverzeichnis leeren
(leeres) git repo von bitbucket (oder andere) mit egit klonen und repo in wurzelverzeichnis anlegen
wurzelverzeichnis backup wieder einspielen
egit repo kontext menü öffnen -> import projects
wizards : use the new projects wizard
php project
projectname wie gewünscht
create project at existing location (from existing source) : wurzelverzeichnis angeben

nun ist das php projekt mit dem gitrepo verbunden

Ganzzahlknappsack mit Greedy nicht optimal

Posted: 10th April 2011 by xaedes in Studium
Kommentare deaktiviert für Ganzzahlknappsack mit Greedy nicht optimal

Beispiel warum Greedy mit Ganzzahliger Mitnahme von Gegenständen nicht optimal ist

Rucksackgröße 15

Obj Wert Gewicht rDB
A 8 4 2
B 5 3 1.67

Angenommen wir würde nur den Gegenstand mit besten rDB (relativer Deckungsbeitrag = Wert / Gewicht)
mitnehmen, bis kein Platz mehr da ist. Dann würde man 3 Stück A mitnehmen und hätte noch 1 Gewicht
im Rucksack frei, wo wir nichts mehr reinpacken könnten. Der Gesamtwert wäre somit 24.
Würde man (nicht greedy) stattdessen nur B einpacken, könnte man 5 Stück mitnehmen und hätte keinen Platz
mehr im Rucksack übrig. Der Gesamtwert wäre somit 25, was besser als 24 bei der Greedy Variante wär.

Greedy:

Obj Wert Gewicht rDB Stück übrig Gesamtwert
A 8 4 2 3 1 24

Nicht Greedy:

Obj Wert Gewicht rDB Stück übrig Gesamtwert
B 5 3 1.67 5 0 25

Illustrator

Posted: 19th März 2011 by xaedes in Grafik

Jetzt habe ich mal angefangen ein wenig mit Illustrator zu arbeiten. Leider ist der Weg von Inkscape zu Illustrator recht holprig. Inkscape finde ich einfach viel intuitiver. Muss man sich schon ganz schön verbiegen bei Illustrator^^
Da ich eine dt. Sprachversion von Illustrator benutze sind auch einige Befehle schwieriger zu finden. Aber dazu habe ich eine tolle Seite gefunden, die sämtliche Befehle vom deutschen ins englische und zurück übersetzt: http://vektorgarten.de/illu-menus.html

Zum Anfang habe ich mal zwei kleinere Tutorials durchgearbeitet:

Kombiniert sieht das dann so aus:

Auf in den Weltraum!

Posted: 18th März 2011 by xaedes in Grafik
Kommentare deaktiviert für Auf in den Weltraum!


Pinup Nachbau

Posted: 5th März 2011 by xaedes in Grafik

Habe heute mit Inkscape dieses wunderbare Pin-up Girl Bild nachgebaut:

sdsd
Mein Nachbau

Original

Heute mal etwas Flash

Posted: 3rd März 2011 by xaedes in Allgemein
Kommentare deaktiviert für Heute mal etwas Flash

http://www.kongregate.com/labs

Steuerung mit Pfeiltasten und Leertaste (vorher erst in Spiel klicken)

Schnittpunkt zweier Geraden

Posted: 6th Februar 2011 by xaedes in Kaufhausschlacht
Kommentare deaktiviert für Schnittpunkt zweier Geraden

Wollen wir den Schnittpunkt zweier Geraden bestimmen bestimmt setzen wir die beide Geradengleichungen gleich:
  \overrightarrow{x_1} = \overrightarrow{s_1} + k \cdot \overrightarrow{v_1} \\  \overrightarrow{x_2} = \overrightarrow{s_2} + m \cdot \overrightarrow{v_2} \\  \\  \overrightarrow{x_1} = \overrightarrow{x_2} \\  \overrightarrow{s_1} + k \cdot \overrightarrow{v_1} = \overrightarrow{s_2} + m \cdot \overrightarrow{v_2} \\

Jetzt müssen wir nach k oder m umstellen und in die entsprechende Parametergleichung einsetzen um einen Schnittpunkt zu errechnen:
  \overrightarrow{s_1} + k \cdot \overrightarrow{v_1} = \overrightarrow{s_2} + m \cdot \overrightarrow{v_2} \\  \overrightarrow{s_1}.x + k \cdot \overrightarrow{v_1}.x = \overrightarrow{s_2}.x + m \cdot \overrightarrow{v_2}.x \\

  1. Fall :  \overrightarrow{v_1}.x \neq 0
      k = \frac{\overrightarrow{s_2}.x + m \cdot \overrightarrow{v_2}.x-\overrightarrow{s_1}.x}{\overrightarrow{v_1}.x} \\  \overrightarrow{s_1}.y + k \cdot \overrightarrow{v_1}.y = \overrightarrow{s_2}.y + m \cdot \overrightarrow{v_2}.y \\  \overrightarrow{s_1}.y + \frac{\overrightarrow{s_2}.x + m \cdot \overrightarrow{v_2}.x-\overrightarrow{s_1}.x}{\overrightarrow{v_1}.x} \cdot \overrightarrow{v_1}.y = \overrightarrow{s_2}.y + m \cdot \overrightarrow{v_2}.y \\  \overrightarrow{s_1}.y + \frac{(\overrightarrow{s_2}.x-\overrightarrow{s_1}.x) \cdot \overrightarrow{v_1}.y }{\overrightarrow{v_1}.x} + m \cdot \frac{\overrightarrow{v_2}.x \cdot \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} = \overrightarrow{s_2}.y + m \cdot \overrightarrow{v_2}.y \\  m \cdot (\frac{\overrightarrow{v_2}.x \cdot \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} - \overrightarrow{v_2}.y) =  \overrightarrow{s_2}.y - \overrightarrow{s_1}.y - \frac{(\overrightarrow{s_2}.x-\overrightarrow{s_1}.x) \cdot \overrightarrow{v_1}.y }{\overrightarrow{v_1}.x}

    1. Fall :  \frac{\overrightarrow{v_2}.x \cdot \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} - \overrightarrow{v_2}.y \neq 0
        m = \frac{\overrightarrow{s_2}.y - \overrightarrow{s_1}.y - \frac{(\overrightarrow{s_2}.x-\overrightarrow{s_1}.x) \cdot \overrightarrow{v_1}.y }{\overrightarrow{v_1}.x}}{\frac{\overrightarrow{v_2}.x \cdot \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} - \overrightarrow{v_2}.y} \\  \\  \overrightarrow{x_2} = \overrightarrow{s_2} + m \cdot \overrightarrow{v_2}\\
      Schnittpunkt x_2 berechnet.
    2. Fall :  \frac{\overrightarrow{v_2}.x \cdot \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} - \overrightarrow{v_2}.y = 0
       \frac{\overrightarrow{v_2}.x \cdot \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} = \overrightarrow{v_2}.y

      1. Fall:  \overrightarrow{v_2}.x \neq 0
         \frac{ \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} = \frac{\overrightarrow{v_2}.y}{\overrightarrow{v_2}.x}
        Geraden 1 und 2 sind parallel, schneiden sich also nicht.
      2. Fall:  \overrightarrow{v_2}.x = 0
         \frac{0 \cdot \overrightarrow{v_1}.y}{\overrightarrow{v_1}.x} = \overrightarrow{v_2}.y \\  \overrightarrow{v_2}.x = \overrightarrow{v_2}.y = 0
        Gerade 2 hat keine Richtung, Geraden schneiden sich also nicht.
  2. Fall :  \overrightarrow{v_1}.x = 0
      \overrightarrow{s_1}.x + k \cdot 0 = \overrightarrow{s_2}.x + m \cdot \overrightarrow{v_2}.x \\  \overrightarrow{s_1}.x = \overrightarrow{s_2}.x + m \cdot \overrightarrow{v_2}.x \\

    1. Fall:  \overrightarrow{v_2}.x \neq 0
        m=\frac{\overrightarrow{s_1}.x-\overrightarrow{s_2}.x}{\overrightarrow{v_2}.x} \\  \overrightarrow{x_2} = \overrightarrow{s_2} + m \cdot \overrightarrow{v_2}\\
      Schnittpunkt x_2 berechnet.
    2. Fall:  \overrightarrow{v_2}.x = 0
       \overrightarrow{v_2}.y = \overrightarrow{v_1}.x = 0
      Gerade 1 und 2 sind parallel, schneiden sich also nicht.